Träger der EL-MOTION 2020

PARTNERSPONSOREN 2020

EL-MOTION 2020

  •  …schon seit 10 Jahren DER österreichische Jahresauftakt, Netzwerkevent und Branchentreff für B2B e-Mobility:

EL-MOTION+FC 2020

Die El-MOTION blickt anläßlich ihres 10 jährigen Jubiläums bereits auf eine lange Geschichte mit stetig wachsendem Interesse und Besucherrekorden sowie mehrfachen Auszeichnungen durch die Stadt Wien, der Wirtschaftskammer Wien und dem Tourismusverband zurück.
Viele Kooperationen und Initiativen sowie Förderansätze wurden im Rahmen des Kongresses begründet bzw erfolgreich gestartet. Insbesondere das Zusammenwirken und die Interaktion der Vertreter der Trägerorganisationen mit den Vertretern aus Wirtschaft und Kommunen haben den Ruf der EL-MOTION als e-Mobility-Treffpunkt und Jahresauftakt für Entscheidungsträger, Experten und Informationssuchende aus KMU und kommunalen Betrieben begründet und von Jahr zu Jahr immer wieder aufs Neue bestätigt.

  • Seit 2010 hat sich die EL-MOTION somit kontinuierlich vom Geheimtip zum renomierten österreichischen Fachkongress entwickelt und wird heute auch von einer Vielzahl ausländischer Aussteller und Kongressteilnehmer geschätzt und regelmäßig besucht.  Der Besucher- und Ausstellerrekord 2019 mit kappp 400 Teilnehmer und an die 50 Aussteller sowie die vielen positiven Rückmeldungen auf nationaler und internationaler Ebene begründen, dass auch 2020 wieder die EL-MOTION stattfindet.

Begleitet wird der Fachkongress von einer umfangreichen Begleitausstellung für e-Fahrzeuge, Ladeinfrastruktur, e-Mobilitätsprodukte und Dienstleister sowie einer Vielzahl von Workshops im Rahmen der EL-MOTION AKADEMIE.

Der Fokus 2020 liegt bewährterweise auf konkreten Wertschöpfungs- und Handlungsoptionen für KMU und kommunale Anwender in Österreich. Dabei werden der Stand der Technik, neueste Entwicklungen und konkret verfügbare Techniken und Produkte aus der e-mobilitäts-Branche mit entsprechendem Verbreitungspotential für KMU und kommunale Anwender sowie neueste Fallbeispiele anwenderorientiert und praxisbeogen dargestellt und diskutiert.  Für 2020 liegt die inhaltliche Ausrichtung daher auf relevante Aspekte rund um
e-Nutzfahrzeuge und e-PKW für den betrieblichen Alltagseinsatz.

  • Buchungen ab sofort möglich!
    Der Konferenzbeitrag stellt dabei ein Pauschalangebot dar und inkludiert Zutritt zum Kongress, zur Begleitausstellung, zum “EL-MOTION Netzwerk-Lunch”, Abendevents, online Zugriff auf die elektronisch bereitgestellten Unterlagen und Erfrischungen gemäß Programm.

Außerdem gilt es für uns als selbstverständlich, die Erfüllung der anspruchsvollen Kriterien und Vorgaben für “Green Meetings” anzustreben, um als Kongress nicht nur Nachhaltigkeit als Thema zu forcieren, sondern es auch selbst zu leben.

Mit freundlicher Unterstützung von:        HZwei            

 

Workshops der EL-MOTION AKADEMIE

A1 – Geschäftsmodelle für Autohäuser
A2 – Umbau von LKW und Bussen
A3 – Mobility as a Service
B4 – Transformation eines Stadwerks zur elektromobilität
B5 – Betrieb von Ladesäulen
B6 – Elektromobilität auf der Baustelle

 

Begleitausstellung

Mehr Flächen und das bewährte Konzept ermöglichen 2020 nicht nur eine größere Anzahl von Ausstellern sondern auch wieder eine starke Interaktion zwischen Aussteller und Kongressbesucher. Präsentation der neuesten Produkte und Netzwerken werden somit auch 2020 wieder die Schwerpunkte in der 2 tägigen Ausstellung rund um den Kongressbereich sein. Für Anfragen zu Ausstellungsoptionen, Verfügbarkeiten und Preise senden Sie uns einfach ein Email an office(at)elmotion.at

e-Mobilität rechnet sich!

…und für die, die es nicht glauben wollen:
Programm

Stand: 10.10.2019

default_speaker

 


08:00 – 09:00     Check-In

volume-384-on-5121 ERÖFFNUNG

 

default_speaker09:00 – 09:30

Keynote: NN
NN

09:30 – 10:20default_speaker

Eröffnungsdiskussion mit Vertretern der Träger der EL-MOTION 2020.
NN (BMNT), NN (BMVIT), NN (Klimafonds), NN (Österr. Städtebund), NN (WKÖ)

10:20 – 10:30default_speaker

Highlights der Begleitausstellung (Live-Interviews mit ausgew. Ausstellern).
Oliver Zeisberger, ORF Stmk

default_speaker     10:30 – 11:00 Pause und Ausstellungsbesuch

volume-384-on-5121 MODUL 1 – Katalysatoren

 

11:00 – 11:20 (+10′ Q+A)default_speaker

Förderumfeld für e-Mobilität in Österreich –  gute Förderungen bedeuten schnelleren Umstieg (für Umbauprojekte, Busse, Nutzfahrzeuge, Scooter sowie Cargobikes) Überblick und Ausblick.
NN, BMVIT; NN, BMNT

11:30 – 11:50 (+10′ Q+A)default_speaker

Die neue Stromnetzentgeltstruktur “Tarif 2.0” und das neue Ladestellenregister.
NN, e-Control

default_speaker12:00 – 12:20 (+10′ Q+A)

Kleinwasserkraftwerke als regionale e-Hubs mit attraktivem Ladestrom – österreichweite Verteilung, Konzepte, Potentiale, Tarifgestaltung.
NN, NN

 

default_speaker12:30 – 12:45

„Spotlight“ – Vorstellung von Ideen, Startups, kooperationssuchenden KMU und kommunalen Anwendern.

 

default_speaker    12:45 – 14:00 Mittagspause und Ausstellungsbesuch

volume-384-on-5121 MODUL 2 – Gütertransport

14:00 – 14:20 (+10′ Q+A)default_speaker

eCanter, eVito und EQV, eine Nutzfahrzeugpallette für KMUs,
NN, NN

14:30 – 14:50 (+10′ Q+A)default_speaker

Umbau von Diesel-Nutzfahrzeug-Flotten auf Strom – Planung, Dauer, Gewährleistung, Hürden, Zahlen und Eckdaten.  
NN, NN

15:00 – 15:20 (+10′ Q+A)default_speaker

e-Logistik-Korridor von Amsterdam nach Wien – Konzeption, Vorteile und Nachteile, Mitwirkung.*
NN, NN

default_speaker    15:30 – 16:00 Ausstellungsbesuch und Pause

volume-384-on-5121 MODUL 3 – Personentransport

16:00 – 16:20default_speaker

Zielvorgaben für Emissionssenkungen im Bereich des ÖPNV und im Transportsektor – mit welchen Kosten haben Stadtwerke künftig zu rechnen und welche Vorlaufzeiten sind realistisch.
NN, NN

16:20 – 16:40default_speaker

Gleisbefreite “Straßenbahnen” ohne Oberleitung – Konzepte, Kosten, Nutzen  und erste Erfahrungen.
NN, NN

16:40 – 17:00default_speaker

Innerstädtische Seilbahnkonzepte – eine neue Form des eMobility Gedankens, Kosten-Nutzen-Einsatzoptionen.
NN, NN

 

 17:00 – 17:20default_speaker

400 km/Tag und 100.000 km/Jahr pro Fahrzeug seit 2016 im überregionaler ÖPNV-Einsatz am Beispiel der Provinz Limburg – schon heute sind 50% der Flotte rein elektrisch (bis 2026 100% elektrisch).
NN, NN

default_speaker17:20 – 18:00

Podiumsdiskussion: e-Antriebe  für Busse und LKW – Entwicklungen, Ausblick, OEM Sicht
NN, NN, NN, NN, NN

18:00  Ende Kongresstag 1

default_speaker

18:00 – 20:00

Get-together & Abendevents in den Lounges der Partnersponsoren

 

 

default_speaker

 

08:00 – 08:30      Check-In

volume-384-on-5121

 MODUL 4 – Nutzfahrzeuge

default_speaker 08:30 – 08:50 (+10′ Q&A)

Traktorenentwicklung für den kommunalen und landwirtschaftlichen Einsatz mit österreichischen Antriebskonzepten. Eckdaten zu Kostenspar- und Emissionsvermeidungs-potentialen; NN, NN

default_speaker09:00 – 09:20 (+10′ Q&A)

Einsparungspotentiale bei Schadstoffausstoß, Lärm und Betriebsmittel durch den Einsatz von e-Mobilität bei Bau- und Spezialmaschinen.
NN, NN

default_speaker

09:30 – 09:50 (+10′ Q&A)

Einsatz von e-Mobilität im Rahmen der Straßenpflege in Kommunen (Saug und Gießfahrzeuge, Kehrmaschinen), Kosten- und Einsparungspotentiale.
NN, NN

default_speaker    10:00 – 10:30 Ausstellungsbesuch und Pause

volume-384-on-5121 MODUL 5 – Technik

 

10:30 – 10:50default_speaker

Recycling und Aufbereitung von Fahrzeug-Akkus, Brandgefahr, Transportrisiken.
NN, NN

10:50 – 11:10default_speaker

e-Mobilität und Unfälle – Aspekte aus Sicht der Ersthelfer bzw.Blaulichtorganisationen.
NN, NN

11:10 – 11:30default_speaker

800 Volt oder 400 Volt Bordspannung- wohin geht die Reise?
NN, NN

default_speaker

11:30 – 11:50

E-Antrieb mit Batterie oder H2BZ – Eckpunkte und Kennzahlen, ein Vergleich.
NN, NN

 11:50 – 12:20

Q & A

 

default_speaker 12:20 – 13:20  Mittagspause und Ausstellung

volume-384-on-5121 MODUL 6 – Wasserstoff

 

13:20 – 13:40 (+10′ Q&A)default_speaker

Erfahrungen einer der größten “H2-Kommunalflotten” in Europa – Aberdeen.(E)
NN, NN

13:50 – 14:10 (+10′ Q&A)default_speaker

Ab welcher Auslastung rechnen sich Investitionen in eine “grüne-H2” Versorgung des eigenen Fuhrparks. Erste Ansätze und Vergleichskonzepte.
NN, NN

14:20 – 14:40 (+10′ Q&A)default_speaker

H2-Korridor und Landstromkonzepte für die Schifffahrt entlang der Donau.
NN, NN

 

default_speaker 14:50 – 15:20 Ausstellungsbesuch und Pause

volume-384-on-5121 MODUL 7 – Regionalität

 

15:20 – 15:40 (+10′ Q&A)default_speaker

Eckdaten Jaguar iPace – eMobility als Chancen für den Arbeitsmarkt am Beispiel der I-pace Produktion in Graz, Produktionsvergleich Verbrenner zu BEV.* NN, NN

15:50 – 16:10default_speaker (+10′ Q&A)

Entwicklung des Stromverbrauchs in Österreich wenn LKW, Bus, PKW zu 100% umstellen würden.
NN, NN

16:20 – 16:40 (+10′ Q&A)default_speaker

Wohnrecht – Neue Entwicklungen in Österreich rund umWohnbau-Infrastruktur für e-Mobilität.
NN, NN

16:50 – 17:10 (+10′ Q&A)default_speaker

Sozio-ökonomische und psychologische Komponenten der Umstellung auf e-Mobilität
NN, NN

 

default_speakerca. 17:20
Ende der Veranstaltung

 


(E)…englischsprachiger Vortrag

AKADEMIE am 28.1.2020: 

Workshop A1     (11:00-14:00, Saal “Einstein”)
e-Geschäftsmodelle für moderne Autohäuser.
Welche Chancen können sich eröffnen; Wie sieht die Kundenbindung in Zukunft aus;
Welche optionalen Geschäftsbereiche können sich für ein Autohaus ergeben. Markttrends.
NN, NN

Workshop A2     (11:00 -14:00, Saal “Newton”)

Umbau von im Einsatz befindlichen LKW und Bussen auf e-Antrieb.
Konzepte, Technische Schnittstellen und Problembereiche, Technische Anforderungen an Bestandsfahrzeuge, ROI, Haftungs- und Garantiefragen.
NN, NN

Workshop A3    (11:00 -14:00, Saal “Tesla”)

Mobility as a Service (MaaS).
Was wird darunter verstanden, welche Ansätze und Geschäftsfelder bestehen bereits. Welche Chancen können sich eröffnen; Wie sieht MaaS als System der Kundenbindung in Zukunft aus; Markttrends. Internationale Best-Practise-Beispiele.
NN, NN

Workshop B4     (15:00-18:00, Saal “Einstein”)

Transformation eines Stadtwerks zur Elektromobilität.
Gründe, Erwartungen, Kosten, Nutzen, Resümee, Problembereiche, Technische Anforderungen, Planung weiterer Investitionen,  Haftungs- und Garantiefragen.
NN, NN*

Workshop B5     (15:00 -18:00, Saal “Newton”)

Normkonforme Errichtung und sicherer Betrieb von Ladeeinrichtungen im privatem und öffentlichen Bereich.
Verantwortung des Errichters, Verantwortung des Betreibers, Verantwortung des Nutzers.
NN, NN

Workshop B6    (15:00 -18:00, Saal “Tesla”)

Elektromobilität im Baumaschinensektor (Bagger, Radlader, Dumper, Stampfer, Walzen, Kipper, …. ).
Überblick zu Produkten, Eckdaten und Investitionsrechnungen, Kennzahlen und Einsatzoptionen, Einsparungspotentiale bei Schadstoff und Lärmemissionen, Ausschreibungstechnische Besonderheiten und Vorgaben, Förderungen, Best pratice Beispiele.
NN, NN

Anmeldungen zu den Workshops über die Akademieseite!

Die bisherigen EL-MOTION Veranstaltungen in Zahlen.

Vorträge
331
Aussteller
304
Besucher
2842
Anmeldung

Verfügbar ab 1. September 2019

MITGLIEDER WKÖ

200€ zzgl. MwSt.

STANDARD

300€ zzgl. MwSt.

TAGESTICKET

160€ zzgl. MwSt.

Achtung, nur begrenzte Teilnehmerzahl!

Der Konferenzbeitrag stellt ein Pauschalangebot dar und inkludiert Zutritt zum Kongress, zur Begleitausstellung, zum EL-MOTION Netzwerk-Lunch, zum Get-together, online Zugriff auf die nur elektronisch bereitgestellten Unterlagen und Erfrischungen gemäß Programm.

Kosten für Anreise und ggf. Übernachtung sind nicht inkludiert und sind selbstständig zu buchen.

Teilnahme an Workshops der EL-MOTION Akademie sind gesondert zu buchen.

Veranstaltungsort: Radisson Blu Hotel Park Royal Palace, Schlossallee 8, 1140 Wien (direkt neben dem Technischen Museum)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) – Auszug: Der Teilnehmerbeitrag ist innerhalb der Zahlungsfrist bzw. bis spätestens 5 Tage vor Konferenzbeginn zu überweisen. Ist dies nicht möglich, ist eine Zahlungsbestätigung vor der Veranstaltung der Konferenzbetreuung vorzuweisen. Rechnung/Anmeldebestätigung werden nach erfolgter Anmeldung übermittelt. Der Veranstalter haftet nicht für die vom jeweiligen Vortragenden geäußerten Ansichten, Thesen, Standpunkte, Rechtsmeinungen und dergleichen.
Aus dringenden Gründen notwendige Änderungen bei Vortragenden, Inhalt oder Terminen bleiben vorbehalten.
Bitte beachten Sie, dass Ihre Angaben (Name, Unternehmen) auf einer Teilnehmerliste veröffentlicht werden, welche ausschließlich an die Teilnehmer selbst ausgehändigt wird. Falls Sie eine Publikation Ihrer Daten nicht wünschen, wenden Sie sich bitte an office@feierl-herzele.com
Bitte beachten Sie, dass es beim Kongress einen Fotografen gibt. Sollten Sie nicht damit einverstanden sein, fotografiert zu werden, schreiben Sie bitte eine E-Mail an office@feierl-herzele.com. Die Fotos werden ausschließlich in einem thematischen Zusammenhang zur Veranstaltung veröffentlicht.
Der Veranstalter haftet nicht für sonstige Aufwendungen oder Schäden – aus welchem Titel immer – von Konferenzinteressenten.
Anmeldeschluss ist am 20.1.2020 (sofern nicht früher ausgebucht), danach werden Anmeldungen nur nach Verfügbarkeit eventuell noch vorhandener Plätze angenommen.

Die gesamten AGB finden Sie hier:

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Informationen zur Datensicherheit

HOTEL

Buchen Sie Ihr Zimmer gleich direkt im Hotel der Veranstaltung. Exklusiver Buchungslink für Teilnehmer der EL-Motion 2020!

SAVE YOUR SEAT!

Tickets für die EL-Motion 2020 ab sofort verfügbar!

  • 08:00:00
    Days
  • 00
    Hours
  • 00
    Mins
  • 00
    Secs
Galerie

Ein Rückblick der bisherigen EL-MOTION Veranstaltungen.

Kontakt

Kontaktieren Sie uns oder lassen Sie sich für weitere Informationen in die Mailing Liste hinzufügen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Informationen zur Datensicherheit

————————————————–

EL-MOTION Newsletter Anmeldung

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Informationen zur Datensicherheit

————————————————–

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff (bitte auswählen)

Ihre Nachricht